Generalsanierung eines denkmalgeschützten Wohngebäudes mit Ateliergebäude

 

 

 

 

Mitten im Münchener Zentrum befindet sich in der Amalienstraße die denkmalgeschützte Villa mit dem ehemaligen Atelier des Hof-

photographen Theodor Hilsdorf (1868 bis 1944). Das historische Gebäude aus dem Jahr 1853 wird in den nächsten Jahre auf- wendig saniert sowie das Dachgeschoss ausgebaut. Aufgaben- stellung ist die Denkmalpflegerischen Vorgaben zu erfüllen und dies mit dem neuen Bauen zu verknüpfen. Die Nutzungen sind behutsam miteinander vermischt, so dass in verträglicher weise alt und neu gemeinsam existieren.

 

Anstelle der baufälligen Brandwandbebauung werden zwei Neu- bauten mit großzügigen Terrassenwohnungen und Ateliers er- richtet. Dabei wird in dem vorderen Teil des Innenhofes eine Tief- garage integriert. Die Tiefgarage beherbergt alle notwendigen Stellplätze. Alle Bauteil sind an der Tiefgarage angeschlossen und so ist diese direkt von jeder Einheit zugänglich. 

 

Der Neubau stuft sich den oberen Geschossen ab und nimmt sich somit seinem Volumen gegenüber der Villa zurück. Die dabei ent- stehenden Terrassenflächen dienen den Wohnungen als groß- zügige private Freiräume. Raumhohe Fenster sorgen für helle Räume, wobei die Wohnräume mit großen gerahmten Panorama- fenstern ausgestattet werden, die sich besonders in der Fassade abbilden.