Ausbau der 2. Dachgeschossebene mit 4 WE

 

 

 

Die Gebäude Ainmillerstraße 44+46 wurden 1927 als Wohngebäude 

mit insgesamt 20 Wohneinheiten erbaut. Im Laufe der Zeit wurde

das Gebäude mehrmals renoviert und saniert. Die letzte Modern-

isierung fand im Jahre 1998 statt, in der neue Balkone, die Um-

stellung auf Fernwärme und die gesamte Aussenanlage ausgeführt wurden.

 

Im Zuge einer Nachverdichtungsmassnahme wurden nun in der

2. Dachgeschossebene 4 neue Wohneinheiten hinzugefügt. Die be-

stehenden Treppenhäuser reichen bis in die 2. Dachgeschossebene, so dass die neuen Wohnungen problemlos erschlossen werden konnten. Der 2. Rettungsweg führt über Cabriofenster auf Rett- ungsbalkone, die im Notfall straßenseitig angeleitert werden können. Die Treppenhäuser wurden den allgemeinen brandschutz- technischen Regeln angepasst und mit RA-Anlagen ausgestattet.

 

 

Planung/Realisierung: 2014-2016

Leistungsphasen: 1-8

Wohneinheiten: 4

Wohn-/Nutzfläche: 344qm

 

Ausschreibung: AB Neumann&Wolf

Objektüberwachung: IB BAUGEMEINSCHAFT Ingenieure&Architekten

Photos: J. Beckmann /O. Baumgart